Unglaublich volumenstark.

Das Regenwasser, das nicht über den natürlichen Weg in den Untergrund versickern kann, wird unterirdisch gespeichert, um es je nach Zweck nachfolgend zu versickern, zeitweise zurück zu halten oder zu nutzen. Hierfür werden Rigolen verwendet. Rohr- bzw. Kiesrigolen können nur ca. 30 % ihres Volumens an Wasser speichern. Es muss daher das Dreifache des benötigten Wasserspeichervolumens an Erdaushub bewältigt werden. Dies bedeutet viel Platz, der im urbanen Raum häufig nicht zur Verfügung steht. Rigofill ST und Rigofill ST-B Füllkörperrigolen sparen enorm an Platz und Erdaushub. So können unterirdische Speicherräume für Regenwasser äußerst effizient und kostensparend geschaffen werden. Der Säulenhohlraum des Rigolenfüllkörpers steht zu 100% als Speicherraum zur Verfügung.

>96 % Mit diesem extrem hohen Speichervolumen erreichen Rigofill ST und Rigofill ST-B die Spitzenstellung auf dem Markt für Rigolenfüllkörper.